Montag, 15. Januar 2018

Kissen mit Herz - Foundation Paper Piecing (FPP)

Hallo Ihr Lieben,

im Winter nähe ich ja eigentlich am liebsten Webware. Das liegt hauptsächlich daran, dass mein Nähzimmer im Keller ist und ich immer den Holzofen anschmeißen muss, damit es mollig warm wird. Dazu bin ich oftmals zu faul. Dann hole ich doch lieber nur meine Nähmaschine hoch ins Wohnzimmer und nähe hier. Die Standardnähmaschine ist auch nicht so laut wie meine Overlock und Cover, sodass sich der Herr das Hauses daran nicht stört.
Ganz fasziniert bin ich ja immer von Patchwork und ganz speziell von Foundation Paper Piecing. Solche Werke durfte ich schon ganz viele bei Ines von Nähzimmerplaudereien bestaunen. Da sie nicht sehr weit weg wohnt von mir, haben wir uns kurzerhand einmal verabredet und sie hat mir die Paper Piecing Technik gezeigt. Und ich bin wirklich begeistert davon. Diese Art nähen ist so entspannend, da stets die gleichen Abläufe gemacht werden müssen, aber man dennoch richtig aufpassen muss. Nach einem kurzen Teststück machte ich mich an mein Vorhaben - ein Kissen mit Herz, als Geschenk zur Geburt meiner Nichte.

Die Technik macht wirklich riesigen Spaß und klar gibt es auch hier wieder unzählige Vorlagen und Schnittmuster, die man nähen kann. Es soll einem ja auch nicht langweilig werden. Ganz ohne Fehler hab ich die Herzen, es ist eines vorne und eines hinten auf dem Kissen natürlich nicht geschafft, aber das schöne am Paper Piecing ist, dass man es, zumindest bei diesem Muster hier, nicht gleich sieht. Und es ist auch ganz toll zum Verwerten von Stoffresten.
Das Kissen sollte zum Schluss eine Größe von 30 cm x 30 cm haben. Dazu habe ich vom Hintergrundstoff noch einen Bahn hinzugefügt. Der Hintergrunstoff ist übrigens ein wunderschöner Essex Leinen von Robert Kaufman, den mir Ines zur Verfügung gestellt hat. Vielen herzlichen Dank nochmal an dieser Stelle. Der Stoff ist wirklich ein Traum, gerade für Kissen. Ich befürchte ich muss mir den auch noch zulegen.
Beim Paper Piecing gibt es ja viele Nähte und teilweise wird das ganze auch richtig dick. Damit der Kissenbezug aber auch waschbar ist und das gute nicht irgendwann ausfranst, habe ich zunächst Volumenvlies H630 drauf gebügelt und dann noch einen weiteren grauen unifarbenen Stoff. Natürlich versäubert und dann das Kissen genäht. Leider habe ich davon kein Bild gemacht. Ich sollte mir angewöhnen mehr Fotos direkt beim Nähen zu machen, denn das Innenleben ist ja gerade für die Näherinnen unter Euch interessant.
Zu guter Letzt hat das Kissen noch einen nahtverdeckten Reißverschluss bekommen, damit das Muster nicht gestört wird.
Der Reißverschluss ist wirklich nahezu unsichtbar. An sich eine schöne Art ein Kissen mit einem Reißverschluss zu versehen.
Das nächste Paper Piecing Vorhaben steht auch schon an, denn Ostern ist dieses Jahr früh und so ein Teilchen dauert ja auch seine Zeit.

Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Woche

Eure Tina

Stoffe: Herz: Stoffreste, Hintergrund: Essex Linen von Robert Kaufman

9 Kommentare

  1. Das Kissen ist wirklich wunderschön geworden, liebe Tina! Und ich freu mich schon auf unser nächstes Nähen - liebste Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Das Kissen ist absolut grandios geworden! Toll!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tina,

    das ist doch schön, dass du dich so mit Ines getroffen hast und sie dich in echt und real in die Welt des FPP einführen konnte. Das Kissen ist wirklich schön geworden. ich wünsche euch viel Freude beim nächsten gemeinsamen Nähen!

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  4. bei diesem schönen Herzkissen bekommt man richtig Lust selber eines zu nähen, es ist superschön geworden

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tina,

    Dein "gesplittertes" Herz sieht richtig toll aus. Und wie immer leuchten de Farben, wenn sie mit Essex Linen kombiniert sind. das ist eine gute Wahl gewesen.
    PaperPiecing macht wirklich Spaß, vor allem, weil das Ergebnis keine bösen Überraschungen bereit hält.
    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  6. Absolut Grandios, ich bräuchte da auch mal jemanden der mir das zeigt, ich verstehe diese Technik einfach nicht. Dabei sind die Ergebnisse immer soooo schön.
    Das Kissen, große Klasse.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tina,

    das Kissen sieht richtig toll aus...das Herz gefällt mir besonders gut mit den vielen verschiedenen Stoffen. :) Wenn man den dreh einmal raus hat ist FPP eine ganz tolle Technik.

    Liebe Grüße sendet dir die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
  8. Das Kissen ist wunderschön und war bestimmt wahnsinnig viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  9. Das Kissen sieht toll aus - ich mag diesen Kontrast von grau und bunt - super! LG Ingrid

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://tina-blogsberg.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).