Mittwoch, 27. Juni 2018

Sommer-Hoodiekleid

Hallo Ihr Lieben,

kennt ihr diese Schnitte, die ihr seht und unbedingt gleich nähen müsst? So ging es mir jedenfalls, als Annika von Anni Nanni, das erste Mal dieses Hoodiekleid im Stammteam gezeigt hatte. Ich musste es einfach für mich nähen.

Der Name dieses Schnittes heißt Hot Muddi Hoody. Damit kann ich mich jetzt nicht so ganz identifizieren, aber ich mag ihn total gerne. Ein gerade geschnittenes Kleid mit einer Kapuze und ohne Ärmel. Ein legerer Schnitt für heiße Sommertage am Strand, im Freibad oder im Garten.
Verwendet habe ich einen Sommersweat, aber auch Jersey eignet sich. Sweat finde ich persönlich nicht geeignet, das ist mir einfach zu warm.
Am Wochenende soll es ja wieder sehr warm werden, da werde ich das gute Stück dann wieder ausführen. Übrigens gibt es den Schnitt auf für die kleinen Mädels. Ich hab ja nur Jungs, sonst hätte ich das auf jeden Fall auch genäht.
Und was meint ihr? Hot or not? 😂 Nein, das ist keine Ernst gemeinte Frage. Bitte nicht darauf antworten.

Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Woche.

Eure Tina

Ein Kommentar

  1. Doch trotzdem: Super schön! Tragbar, feminin mit sportlichem Touch.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://tina-blogsberg.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy).