Dienstag, 31. Januar 2017

Klammerbeutel - Probenäher gesucht

Hallo Ihr Lieben,

seit ich vor gut zwei Jahren angefangen habe, ganz intensiv zu nähen, stand es auf meiner To Sew Liste - ein Beutel für Wäscheklammern. Interessanterweise hat sich die Vorstellung von der Optik mit der Zeit ein bisschen verändert. Zunächst wollte ich die ganz klassischen Beutel nähen, die man überall finden kann mit einem Kleiderbügel drin zum Aufhängen. Aber nach und nach haben mir immer mehr die modernen Beutel zugesagt und ich habe mich an einen Prototyp gewagt. Lustigerweise hat sich nur der Schnitt geändert, den Stoff hatte ich genau für dieses Nähvorhaben gekauft.
Da ich keinen passenden Schnitt gefunden habe, dachte ich mir es ist doch mal wieder Zeit ein neues ebook zu machen. Das letzte ist ja nun schon ein gutes halbes Jahr her, so langsam kann ich ja mal wieder etwas produktiv sein. Und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit meinem ersten Klammerbeutel.
Der Beutel wird oben mit Hilfe einer Kordel in einem Tunnelzug verschlossen. An der Seite habe ich einen Karabiner angebracht, damit der Beutel auch komfortabel an die Wäscheleine angebracht werden kann. Ich habe noch eine weitere Befestigungsoption mit Hilfe eines Druckknopfes geplant.
Natürlich möchte ich auch diesen Schnitt wieder von Euch testen lassen und suche deshalb zur Verstärkung meines Probenähteams ein paar neue Gesichter. Wenn du also Lust hast meine Anleitung für ein Klammerbeutelchen auf Herz und Nieren zu testen, dann bewirb dich doch gerne mit einem Kommentar. Hier die Bedingungen:

  • Zeitraum: ca. 07.02.2017 - 28.02.2017
  • Du hast alle benötigten Teile für so einen Beutel vorrätig (Stoff, Verstärkung (Decovil light, Vlieseline S520, (oder ähnliche Verstärkungen), Kordel, Karabiner oder KamSnap für die Aufhängung)
  • Du kannst im Zeitraum mindestens einen Beutel nähen und gibst mir ehrliches Feedback zu Schnitt und auch Anleitung
  • Du machst schöne Bilder von deinem Designbeispiel
  • Optional hast du einen Blog oder eine Facebookseite, auf der du den Beutel vorstellen kannst, das ist aber kein Muss und auch keine Voraussetzung
  • Ich freue mich auch über Bewerbungen von Nähanfängern, damit meine Anleitung wirklich von allen - Anfängern, Fortgeschrittenen und auch Profis - gleichermaßen umgesetzt werden kann
  • Bitte hinterlasse im Kommentar eine kurze Info über dich, deine Nähkenntnisse und evtl. deine Fanseite
Natürlich muss der Klammerbeutel nicht zwingend für Wäscheklammern verwendet werden. Mein Probenähteam hat auch gleich an eine Aufbewahrung für Spielzeug gedacht. Ich denke, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und eine Aufhängung ist dann auch nur optional.
Und jetzt freue ich mich schon riesig auf Eure Bewerbungen und bin gespannt wir ihr meinen Klammerbeutel findet.

Eure Tina

15 Kommentare

  1. Oh das ist eine tolle Idee das wollte ich doch schon soooo lange mal machen unsere Klammern liegen immer in einem Plastikkorb den man ja nicht aufhängen kann. Ich würde gerne für dich Probenähen ich liebe deinen Schnitt Calliope und haben ihn schon oft genäht, Material ist vorhanden ich habe da auch schon so zwei-drei Einsatzmöglichkeiten im Hinterkopf.
    GLG
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tina,
    das würde sich ja gut treffen, denn genau so etwas fehlt mir noch für den Campingurlaub, und genau diesen Stoff habe ich auch im Auge, da ich den auch für das Bimini unseres Buggys verwendet habe - bei uns soll immer alles passen! ;O)
    Ich würde mich freuen, wenn ich für dich Probe nähen dürfte.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tina,
    mir geht es wie meinen beiden Vorgängerinnen, Ich könnte dringend einen neune Klammerbeutel gebrauchen und möchte mal weg von dem Kleiderbügelmodell, also bewerbe ich mich mal;-) Ich würde mich zu den leicht Fortgeschrittenen Näherinnen zählen.Einen Blog habe ich auch und ich hab eine bestimmte Idee im Kopf.Es wäre für mich das erste mal als Probenäherin. Ich würde mich freuen wenn ich dabei sein dürfte. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tina!
    Der Beutel sieht toll aus und er ist bestimmt noch für andere Bereiche einsetzbar, wie du schon schreibst. Da fallen mir spontan noch verschiedene Dinge ein.
    Ich würde gerne das Ebook für dich testen! Ich bin eine 43jährige Mama mit fünf Kindern und nähe schon seit einigen Jahren. Ich würde mich als fortgeschrittene Näherin bezeichnen. Material und Zeit ist vorhanden, um gute Fotos bin ich stets bemüht. Ich habe einen Blog, auf dem Du Dich gerne umschauen kannst https://doro-s.blogspot.de

    Liebe Grüße
    Doro

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Tina,
    ich brauche auch dringend Ersatz für meinen völlig zerschlissenen Klammerbeutel, den ich vor ca. 15 Jahren genäht habe. Ich würde mich als fortgeschrittene Anfängerin bezeichnen. Ich habe in den letzten 1 1/2 Jahren einige Taschen auch nach eigenem Schnittmuster genäht, aber noch nie an einem Probenähen teilgenommen. Ich fänd das echt spannend. Da ich keinen Blog oder Facebookseite habe, hab ich meine ersten Nähversuche im Ravelry veröffentlicht. Das ist dort aber leider nicht erwünscht.
    Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich mitmachen dürfte.
    Ganz liebe Grüße aus der eisigen Oberpfalz
    Brit

    AntwortenLöschen
  6. Oh! Was für ein toller Klammerbeutel! Ich habe meine Klammern in einem Korb, der nirgends befestigt werden kann oder ähnliches. Ich schiebe ihn ständig auf meinem Ständer hin und her, damit er nicht im weg ist. Ich suche schon lange nach einer alternative!!

    Eigentlich kann ich schon seit Schulzeiten nähen, habe aber erst seit dem Sommer so richtige damit angefangen :-) Bis jetzt zwar überwiegend Klamotten, aber der Klammerbeutel wäre eine gute Gelegenheit mal etwas Neues auszuprobieren!
    Gebloggt wird erst seit letzten Oktober, aber es gibt doch schon einiges zu sehen (nicht nur genähtes): http://kreativesbastelnest.blogspot.de/
    Ich würde mich über eine Rückmeldung zum Probenähen freuen!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tina,
    dein Klammerbeutel sieht klasse aus. Meine fliegen momentan noch in einem eigentlich zu kleinen Körbchen rum und fallen ständig oben raus, wenn es zu voll ist. Ein Klammerbeutel steht daher eigentlich schon lange auf meiner To-Do Liste, bisher fehlte mir halt nur der nötige Schnitt.
    Ich würde daher sehr gerne deinen Schnitt testen und mich freuen, wenn meine ganzen Klammern endlich nicht mehr dauernd aus dem Korb purzeln.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tina!
    Was für ein schönes & nützliches Projekt! Ich bin noch Ende 30 und Mutter von 2 Kindern, ich nähe seit gut einem Jahr. Vorwiegend Kindersachen, aber Bügeltäschlein, Kinderkoffer und zuletzt 2 Handtaschen sorgten für Abwechslung. Die Zutaten für deinen Beutel hätte ich bereits im Hause und Fotos sind kein Problem. Sicher wollen meine Jungs dann auch so ein Beutelchen. Ich würde mich freuen, wenn ich Dich mit deinem Projekt unterstützen darf. Ich habe jedoch keinen Blog.

    Herzliche Grüße aus dem winterlichen Sachsen !

    Manuela

    eisfloh@t-online.de

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Tina!
    Ein toller Beutel, nicht nur für Wäscheklammern. Als Klammerbeutel könnte er meiner Oma im Garten sicher Freude bereiten, für mich selbst kann ich ihn mir sehr gut als Aufbewahrung für diversen Kleinkram vorstellen. Deine Idee für den Schnitt gefällt mir sehr gut, also reihe ich mich auch mal zu den Bewerbern ein :)
    Die Nähutensilien sind bei mir schon vorhanden bzw. auch kurzfristig zu besorgen und einen Blog habe ich auch, da kannst du dich gerne mal umsehen (http://just-sewn.blogspot.de/).
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tina,
    ich möchte mich NICHT für das Probenähen bewerben, sondern eigentlich nur sagen, dass mir Dein Klammerbeutel richtig gut gefällt ;) Eine schöne Lösung mit dem Karabiner.
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
  11. Ui, verflixt, so einen Klammerbeutel wollte ich schon ewig nähen, brauche ich im Sommer unbedingt, meine alte Kiste ist kaputt gegangen und im Sommer trockne ich fast alles draußen.

    Dein Beutel gefällt mir nämlich sehr und vor allem würde mich interessieren, wo Du dieses Netzgewebe her hast... So was suche ich schon eeeeewig.

    Zubehör wäre vorhanden, Zeit und Lust auch, mich (und meine Mutter Quiltfru) findest Du unter http://llewella.wordpress.com

    Gruß
    Llewella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Llewella,
      vielen Dank für deine Bewerbung. Gleich mal vorab, das Netzgewebe ist von Snaply. Steht auch immer ganz unten in meinen Posts, welchen Stoff ich verwendet habe und wo er her ist. :D

      Liebe Grüße
      Tina

      Löschen
  12. Moin Tina!
    Dein Klammerbeutel inspiriert mich sehr, denn ich denke schon länger immer wieder daran, eine Art Hängeutensilo zu entwerfen. Ich könnte mir daher gut vorstellen, Dein SM ein bisschen nach meinen Ideen und dem Verwendungszweck angepasst, zu modifizieren, denn unsere Klammern leben wohlbehalten in einem kleinen Eimerchen ;-)
    Ach ja... ein bisschen über mich: Ich nähe seit ein paar Jahren in der Hauptsache Hundezeug, aber auch einiges an Klamotten. Du findest ein bisschen was von mir hier https://www.facebook.com/B%C3%A4rbell-Kunterhund-950851445033035/
    LG
    Bea Nenstich

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Tina, vielleicht bin ich ja noch nicht zu spät:
    Ich finde deinen Prototyp spitze und würde gern das Schnittmuster testen. An ein paar Probenähen habe ich schon teilgenommen... Ich nähe schon ein paar Jahre und würde mich so in der Mitte sehen bei Näherfahrung.
    Mein blog ist im Moment nicht besonderes aktiv, kann dir aber ein bißchen zeigen, was ich so mache: Www.mopskontor.de
    Das Christkind hat mir eine neue Kamera gebracht, die ich gerne für Fotos einsetzen würde :)
    Die Materialien habe ich alle hier.

    Viele Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  14. Ihr Lieben,

    ich habe alle, die ich für das Probenähen ausgewählt habe per E-Mail angeschrieben. Schaut mal nach, ob ihr etwas bekommen habt. Falls nicht, bitte nicht traurig sein. Das nächste Probenähen kommt bestimmt.

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen