Mittwoch, 3. August 2016

Muttis Kleid

Hallo Ihr Lieben,

ja, der Post-Titel ist heute nicht ganz so der Reißer, dafür aber der Inhalt und darauf kommt es ja letztendlich an. Ich habe es doch in diesem Sommer noch geschafft mir ein Kleid für die warmen Tage zu nähen. Als Schnitt diente mir das brandneue Freebook von Made for Motti - daher auch der Name Muttis Kleid, das ist einfach ein schönes Wortspiel wie ich finde. Normalerweise macht die liebe Dominique ja eher Kinderschnitte, aber ich freue mich richtig, dass sie diesen wundervollen Schnitt für die Damenwelter herausgebracht hat.
Bei Muttis Kleid handelt es sich um einen ganz einfachen Basic Schnitt, der rucki zucki genäht ist. Das Teil besteht aus zwei Teilen, ist also auch wahnsinnig schnell zugeschnitten. Für die Umsetzung habt ihr natürlich viele Möglichkeiten. Zur Anregung sind im Freebook vier Tutorials enthalten - eine Schulterraffung, ein Flechtgürtel, Gürtelschlaufen und wie in meinem Designbeispiel ein Gummizug an der Taille. Da es ein sehr gerader Schnitt ist muss die Taille ein bisschen betont werden. Da ich kein großer Gürtelfan bei Kleidern bin, habe ich mich für die Version mit Gummizug entschieden.
Und für mich persönlich ist das Beste am Schnitt, der darin enthaltene Shirtschnitt. Dieser wird mit einem Gummizug als Saumabschluss auf Form gebracht. Dazu zeige ich Euch aber nächste Woche ein paar Beispiele.
Ich muss sagen, ich bin schon ein bisschen verliebt in mein neues Kleid und werde es am heutigen Donnerstag auch gleich ausführen, da das Wetter bei uns ja richtig, richtig gut werden soll. Grundsätzlich trage ich eigentlich eh viel zu wenig Kleider. Wenn ich mir die Bilder so anschaue, dann schmeichelt ein Kleid meiner Figur doch um einiges mehr als Hose und Oberteil. Vielleicht sollte ich mir das vornehmen. "Trag mehr Kleider" ist doch ein schönes Motto.
Insgesamt fühle ich mich in Kleidern nicht ganz so wohl, deshalb traue ich mich oft nicht eines anzuziehen. Klar auf einem Fest schon, aber so im Alltag bevorzuge ich doch eher Jeans und T-Shirt. Auf jeden Fall habe ich mir dieses Jahr vorgenommen, die Sommerproduktion jetzt zu beenden und mit den Herbst- bzw. Winterteilchen zu beginnen, vielleicht werden dann meine angedachten Projekte auch mal umgesetzt. Eventuell ist ja auch ein Herbstkleid dabei...
Ich bin gespannt wie Euch mein Kleid gefällt und falls ihr es auch nähen wollt, dann schaut doch mal bei Made for Motti vorbei und holt euch das Freebook, es lohnt sich auf alle Fälle.

Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Woche

Eure Tina

Schnitt: Muttis Kleid von Made for Motti
Stoff: Viskosejersey von Stoff & Stil
Verlinkung: RUMS, Kostenlose Schnittmuster

7 Kommentare

  1. Das Kleid ist wunderschön geworden und steht dir ausgezeichnet.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schön dein Kleid. Den Stoff finde ich super dazu.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Steht Dir richtig gut!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Steht dir echt gut! Tolle Bilder!
    LG Janet

    AntwortenLöschen
  5. Ganz tolles Kleid. Ist auch genau mein Schnitt. Ich bin auch nicht so die Kleid Trägerin obwohl das meiner Figur sicherlich mehr schmeicheln würde als Hose und Shirt aber irgendwie finde ich mich hier auf dem Land mit Kleid immer "overdressed". Übrigens auf meiner Liste steht auch ab jetzt die Herbstproduktion...
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tina,
    einfach WOW.
    Das Kleid ist super schön und steht dir richtig gut.
    Der Stoff ist wunderschön und fühlt sich bestimmt ganz toll an auf der Haut.
    Ich wünsche dir noch ein zauberhaftes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Susen

    AntwortenLöschen
  7. Ihr Lieben,
    vielen, vielen Dank für Eure Kommentare. Ich bin auch ganz verliebt in mein Kleid und hoffe, dass es noch ein paar schöne Sommertage zum Ausführen gibt.
    Ganz liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen