Dienstag, 1. September 2015

Kosmetikkoffer "Ingrid" #2

Hallo ihr Lieben,
in den letzten Wochen sind bei mir in der Nähecke fast ausschließlich Taschen entstanden. Ich sag Euch, ich brauch mal wieder Abwechslung. Eigentlich wollte ich ja nähste Woche beim "Die vergessenen Taschen-eBooks Sew Along" von Fabulatoria mitmachen, ab nächster Woche sind alle Designer dran. Ich hätte hier noch das Schnittmuster "Little Lilou" von modage liegen. Aber ich glaube das fällt aus, wegen ist nicht. Nebenbei bemerkt, diese Woche sind Schnitte von Mipamias und Keko-Kreativ dran. Vielleicht kann man sich ein paar Anregungen holen und wer weiß, eventuell motiviere ich mich doch noch die Tasche zu nähen.  Aber ich möchte Euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten, was ich so gewerkelt habe. In diesem Post zeige ich euch den Kosmetikkoffer "Ingrid" von pattililly.

Diesen hatte ich ja schon einmal genäht, siehe hier. Damals war die Tasche ein echter Kampf. Im Nachhinein betrachtet habe ich damals einen zu schmalen Endlosreißverschluss verwendet. Das war das Hauptproblem, aber auch ansonsten hat das irgendwie nicht so ganz zusammen gepasst.
Ok, dachte ich mir, traust dich mal wieder hin, so schwer kann es ja nicht sein. Und siehe da, die zweite lief um einiges besser. Hier habe ich mich für eine maritime Version entschieden. Aber selbst bei diesem Kosmetikkoffer ist mir das Paspelband nicht so toll gelungen.
Ich hab hier zusätzlich in der Innentasche zwei Fächer rechts und links hinzugefügt, das fehlte mir bei meiner ersten Version irgendwie und die Taschen sind auch nicht im Schnitt vorgesehen.
Nun sollte es weitergehen. Ich musste noch eine dritte Version der "Ingrid" nähen, da ich noch ein Geschenk benötigte und es lief doch mittlerweile so gut. Genau wie beim Haus bauen dachte ich mir, das erste für den Feind, das zweite für einen guten Freund und das dritte für sich selbst. Bei der Tasche war es ja so, die erste für mich, die zweite für eine gute Freundin und die dritte war für die Schwiegermutter bestimmt, die sollte ja dann auch perfekt werden.
Leider hat das nicht so geklappt, diese "Ingrid" hat wieder nicht so gut funktioniert, aber immer noch besser als meine allererste, deshalb war es ok. Diesemal habe ich mich für eine braune Version entschieden, mit gelbem Paspelband. Auch hier habe ich wieder Innentaschen ergänzt.
Die schönen metallisierten Reißverschlüsse habe ich jetzt auch bei snaply entdeckt, da sind sie um einiges günstiger als bei machwerk.

Das Fazit für diesen Schnitt: Die Taschen sind wirklich wunderschön, aber das Paspelband in den Ecken bzw. Rundungen anzunähen, das ist eine Kunst, die ich (noch) nicht beherrsche. Auf jeden Fall werde ich diesen Schnitt hoffentlich so bald nicht mehr anrühren. Mit ein bisschen zeitlichem Abstand klappt die vierte dann bestimmt super.

Dann wünsche ich Euch noch eine schöne Woche.
Wenn ich dazu komme gibt es diese Woche noch etwas Weiteres auf meinem Blog zu sehen.

Eure Tina

Stoff: Maritim: Außen: Canvas aus lokalem Stoffladen, Innen: beschichtete Baumwolle Ikea PS 2014 von Ikea
       Braun-Geld: Außen: Tedox, Innen: beschichtete Baumwolle von buttinette




4 Kommentare

  1. Wow, ich finde die Taschen wunderschön und beneide jeden, der mit einer Nähmaschine umgehen kann ;-) Auch, wenn dir die Paspelbänder nicht ganz zu deiner Zufriedenheit gelungen sind -Übung macht den Meister :-)) LG,Gille

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina,
    den Kosmetikkoffer Ingrid habe ich auch noch als Ebook hier liegen. Und wenn ich mir deine Versionen so ansehe, dann sollte ich mich wohl langsam mal dransetzen und ihn nähen :-).
    Auf den Bildern sieht man nicht, dass sie Dir nicht sooo gut gelungen sein sollen. Ich finde sie klasse und würde mich über so ein Geschenk total freuen.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe es taschen zu nähen, deine ist ganz toll geworden,, zur zeit bin ich auf den schnitt "ROT" von der farbenmix-cd abgefahren, kann gar nicht mehr aufhören diese täschchen zu nähen***lg barbara

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für eine Arbeit! Ich finde alle drei super gelungen und total schön!
    LG Petra

    AntwortenLöschen