Donnerstag, 11. Juni 2015

Kimono Tee mit Spitze

Hallo Ihr Lieben,

jetzt muss ich mich aber sputen, damit ich mein neues Kimono Tee mit Spitze noch bei Fredi von Seemannsgarn in der Linkparty online stellen kann.
Inspiriert von Ihrem letztem Post musste ich das Kimono Tee mit der Spitze an der Schulter einfach nachnähen. Ich fand es richtig super und ich finde auch das Ergebnis einfach "Spitze". Die Spitze ist dezent und wertet das langweilige, graue T-Shirt richtig auf. Da es mein erstes Nähen mit Spitze war, war ich auch froh, dass es nicht zu viel ist, denn einfach fande ich es nicht gerade. Hier die richtige Einstellung an der Nähmaschine zu finden ist schon etwas anderes als bei Jersey. Aber ich bin zufrieden. Hier seht Ihr noch ein paar Details zum Shirt.


Und hier nochmal die Schulter-Spitze im Detail.

Und jetzt beeilt euch, Fredis Kimono-Tee Link Party geht nur noch bis Freitag den 12.06.2015. Und Ihr könnt sogar etwas gewinnen, einen Schnitt von Maria Denmark. Wenn das mal kein Ansporn ist.

Eure Tina

Stoff: Jersey: alles fuer selbermacher; Spitze: buttinette

5 Kommentare

  1. Sehr schick! Ich bin immer wieder erstaunt, wie toll man das Kimono-Tee variieren kann :-)
    Liebe Nähgrüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Wie coooooool! Ich freue mich voll, dass du das ausprobiert hast und dass es auch geklappt hat! ;)
    Wirklich schön, ich liebe ja auch graue Shirts mit Spitze :)
    Liebe Grüße, Fredi

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Ich glaube, die gleiche Spitze habe ich in schwarz - rate mal für welchen Schnitt ^^ - auf dem letzten Stoffmarkt gekauft! :)
    Hast du das Shirt oben ungesäumt gelassen?

    Gruß
    Carina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Carina,
    beim Ausschnitt habe ich diesmal nur die Nahtzugabe umgebügelt und gesäumt. Dabei habe ich bei den Stellen mit der Spitze immer halt gemacht, die Fadenspannung gelockert und von 3-fach auf einfachen Geradstich umgestellt.
    Viel Erfolg beim Nachmachen. :-)
    Tina

    AntwortenLöschen